Hochschulradio Stuttgart

HORADS goes Sziget 2019

Auch dieses Jahr ist HORADS wieder auf dem Sziget Festival in Budapest unterwegs und berichtet live vor Ort!

Das erste Sziget Festival fand 1993 statt und hat sich seitdem zu einem der größten und auch einem der beliebtesten europäischen Festivals entwickelt. Es findet im Herzen der ungarischen Metropole Budapest – auf der grünen Donau-Insel Óbuda statt und unterscheidet sich schon dadurch von vielen anderen europäischen Festivals. Davon zeugen auch die scheinbar endlosen Angebote des Sziget, die sich weit über die Headliner herausstrecken.

photo: [ Sandor Csudai ] . www.facebook.com/csudaisandor

Obwohl Musik ein wichtiger Teil des Sziget ist, sind Performances, Talks und Workshops ebenso Kernelemente. Die Talkrunden – ganz zum Thema der „Love Revolution“ passend, setzen sich mit Themen wie Gay Rights, Feminismus und Drag auseinander. Dazu werden TED Talks zu Themen wie TEDxWords, TEDxActions und TEDxHeroes gehalten. Die Performances sind weitreichend: Sie reichen von einem indischen Straßenzirkus zu britischen Comedians über eine brasilianische Trommel-Show bis hin zum deutschen Mister Piano. Und das ist noch lange nicht alles! Artisten und Performance Künstler kommen aus der ganzen Welt um ihr Talent zur Show zu stellen. Doch auch die Festivalbesucher – aus über 100 Ländern können an zahlreichen Workshops wie Bauchtanz und Yoga, Afro Drums oder einem „Love Revolution“-Art Workshop teilnehmen.

Das Sziget ist also ein Festival-Urlaub der besonderen Art. Mit dem friedlichen Zusammentreffen verschiedener Kulturen und Interessen verwandelt sich Óbuda in die „Island of Freedom“ mit der „Love Revolution“ – eine Revolution aus dem Zusammenhalt der Sziget-Gemeinschaft um Anliegen zu unterstützen, die helfen sollen unseren Planeten zu einem besseren Ort zu machen – sind genau das , was das Sziget so besonders macht.

Auch gesellschaftliches Engagement legt das Sziget an den Tag, denn in diesem Jahr arbeitet das Festival durch das Sammeln von Pfandbechern mit Superar zusammen um Kindern Musik näher zu bringen, deren Eltern es sich dies sonst nicht leisten könnten.

Selbstverständlich hat das Sziget auch musikalsch viel zu bieten. Fast 200 Künstler werden in diesem Jahr wieder beim Sziget erwartet. Als Hauptacts sind dieses Mal Stars wie Ed Sheeran, Post Malone, Martin Garrix und Burak Yeter mit am Start. Auch der deutschlandweit bekannte Singer-Songwriter Bosse hat am 12. August seinen Auftritt.

Das Festival bietet aber auch vielen Newcomern und noch unbekannteren Künstlern eine Bühne: Zu ihnen gehören die US-amerikanische Metal-Band „Of Mice & Men“,der englische Alternative-Rockmusiker Yungblud und die australische Indie-Rock-Gruppe „Gang of Youths“. Wir haben die beiden Mal etwas genauer unter die Lupe genommen:

Of Mice and Men hat sich 2009 in Costa Mesa, Kalifornien gegründet. Kleiner Fun-Fact: Ausgerechnet durch Lady Gaga kam die Band zu ihrem ersten Platten-Deal!  Ihre Metal-Version von „Poker Face“ hat das Label Rise Records so begeistert, dass die Band später von ihnen unter Vertrag genommen wurde.

Wie die Band überhaupt erst auf ihren Namen kam, ist schwer zu erraten. Im Gegensatz zu ihren knorrigen Metal-Sounds, zeugt dieser nämlich von Feingeist: Einerseits bezieht sich Mouse & Men auf den gleichnamigen John Steinbeck-Roman, gleichzeitig aber auch auf eine Zeile aus Robert Burns Gedicht „To a Mouse“.

Hinter Yungblud steckt der 21-jährige Dominic Harrison aus dem englischen Doncaster, South Yorkshire. Seine strengen Gesichtszüge und sein wilder Haarschopf erinnern an eine Kreuzung aus

photo Balázs Mohai

Johnny Rotten, 6ix9ine und an Syndrome von The Incredibles. In seiner Musik wird er unter anderem von der Band Twenty One Pilots beeinflusst, die übrigens auch auf dem Sziget spielen.

Bekannt ist Yungblud vor allem für seine sozialbewussten Protestlieder, aber auch für rotzige Punk-Nummern.

Gang of Youths ist eine fünfköpfige Band aus Sydney und zählt schon jetzt zu den vielversprechendsten Live Acts in ganz Australien. Ihr Debütalbum „The Positions“ aus dem Jahr 2015 landete bereits auf Platz fünf der australischen Album Charts. Die darauf folgende EP „Let Me Be Clear“ schaffte es sogar auf die Nummer zwei. Es folgten zahlreiche ausverkaufte Shows in Australien und eine große internationale Tour. Frontmann David Le’Aupepe beschreibt deren Musik dabei so: “I want people to feel affirmed, hopeful, and bigger. It’s about connecting the heart. That’s the most important thing we do”.

Ihr wollt noch mehr über die Sziget-Acts und das Festival allgemein erfahren? Dann schaltet unbedingt ein: Am 12. Juli um 16:00 Uhr mit dem Thema der Musik-Acts und am 19. Juli um 15:00 Uhr zum Nebenprogramm und der Bedeutung des Sziget allgemein auf HORADS zur Sziget-Spezialsendung!

In 1 Woche zum Medienprofi?

Why not?

Im Februar startet die erste HORADS 88,6 Spring School – unser Kompakt-Workshop-Angebot zwischen Winter- und Sommersemester.

Wie genau die Spring School abläuft und wie ihr euch anmelden könnt, erfahrt ihr hier:

www.horads.de/springschool

Wir freuen uns.

Euer HORADS 88,6 Team

HdM Export | Folge 11: Xi’An & Shanghai

Nachdem wir uns in den letzten Folgen auf dem amerikanischen Kontinent bewegt haben, geht unsere Podcastreise nun in Asien weiter. Michelle hat als Teil ihres deutsch-chinesischen Studiengangs ein Semester in China verbracht. In Xi’An besuchte sie Sprachkurse und Vorlesungen und in Shanghai absolvierte sie ein Praktikum. Hört rein, wenn ihr über die verschiedenen kulturellen Unterschiede zwischen China und Deutschland mehr erfahren wollt und welche kulinarischen Genüsse einen dort erwarten. Viel Spaß beim Anhören!

🎧 Hier geht’s zur Folge:

Summer School 2024 – Bewirb Dich jetzt!

Wie jedes Jahr ist bei HORADS auch während der Semesterferien ordentlich was los!

Im August und September finden wie jedes Semester Radio-Workshops statt, in denen Du bei HORADS 88,6
Journalismus im Radio ausprobieren kannst.
Wie entsteht eine Radio Sendung? Worauf muss ich achten, wenn ich einen Podcast produziere? Wie führt man am besten ein Interview? Wie wird die Musik ausgesucht?

Die Termine der Summer School in den Semesterferien 2024 sind:

KW 32 | 5.-9. AUGUST
KW 34 | 19.-23. AUGUST
KW 35 | 26.-30. AUGUST
KW 37 | 9.-13. SEPTEMBER
KW 38 | 16.-20. SEPTEMBER

Interesse?

Dann schreibe uns eine kurze E-Mail an hochschulradio(at)hdm-stuttgart.de mit folgenden Infos:
N
ame, Uni/Hochschule, Studiengang und Semester, favorisierte Wochen

Mehr Infos findet ihr hier!


So sieht die Summer School aus:

 

Stuttgartmusik goes Toronto!

Die Selektion im Interview

Für vier Shows waren sie in canada unterwegs – auch in Toronto haben die „Drei Gesichter“ Halt gemacht. Maya, Musikjournalistin bei unserem Partnerradio aus Toronto hatte die lokalen Darkwave-Legenden von Die Selektion im Interview.

In Conversation with German Darkwave Band, Die Selektion

by Maya Fettes

Hier könnt ihr den Artikel weiter lesen

 

Hier geht es zum Campusradio Met Radio der Metropolitan University in Toronto.

Hört hier das letzte Album von Die Selektion – Zeuge aus Licht

HORADS 88,6 vor Ort: Schäden nach Unwetter bei der Kulturinsel Stuttgart

Am 05.06.2024 habe ich die Kulturinsel Stuttgart besucht und mit dem Gründer und Geschäftsführer Joachim Petzold über die aktuelle Lage der Kulturinsel gesprochen.
Der Aufhänger für diesen Besuch ist das am 27. Mai 2024 auf der Instagramseite der Kulturinsel erschienene Video, auf dem Joachim Petzold die Folgen und Schäden durch den Starkregen der letzten Wochen aufzeigt. Jedoch geht es im Interview nicht nur darum, sondern auch um die anstehenden Renovierungsarbeiten und neuen Möglichkeiten für das Urban Gardening Projekt Inselgrün durch einen Wasseranschluss und eine neue Fläche.

Gestapelte Sandsäcke im Keller der Kulturinsel, welche vor kurzem noch genutzt wurden, um das reinfließende Regenwasser aufzuhalten.
Gestapelte Sandsäcke im Keller der Kulturinsel, die vor kurzem noch genutzt wurden, um das reinfließende Regenwasser aufzuhalten.


Der Weg in den Keller, durch den das Wasser nahezu ungehindert in den Keller eindringen konnte.


Das Projekt Inselgrün ist ein grünes Fleckchen inmitten des sonst sehr grauen und tristen Neckarparks.


Auch im Innenhof der Kulturinsel befindet sich ein kleiner Teil von Inselgrün.


Die Essbare Straße entsteht auf der neu dazugewonnenen Fläche.


Der Platz vor der Kulturinsel ist ein Grund für die Hitze an diesem Ort im Sommer. Das Gebäude mittig-rechts ist die Kulturinsel.

Zum Instagramvideo der Kulturinsel:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kulturinsel Stuttgart (@kulturinsel.stuttgart)

Besonderer Dank geht an Joachim Petzold, dass er sich die Zeit genommen hat.
Dieser Beitrag wurde von Celine Panten erstellt.
Quelle Titelbild: https://www.facebook.com/kulturinsel.stuttgart/

HdM Export | Folge 10: Long Beach

In dieser Folge erklärt uns Sophie den aufwändigen Bewerbungsprozess für ein Auslandssemester in den USA. Dennoch hat es sich für sie gelohnt und sie hatte eine tolle Zeit in Kalifornien. Wie das Leben in der Nähe von L.A. ist und ob sie nach dem Semester wirklich surfen gelernt hat, erfahrt ihr im Podcast. Viel Spaß beim Anhören!

🎧 Hier geht es zur Folge:

So war das ITFS 2024!

Seit 2016 berichtet HORADS 88,6 (fast) jedes Jahr über das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart. So waren auch dieses Jahr wieder vier Studierende der HdM für HORADS 88,6 vor Ort und berichteten über die spannenden Tage. Seit 42 Jahren und nun 31 Ausgaben gehört das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart zu den weltweit bedeutendsten Veranstaltungen im Bereich des Animationsfilms. Jedes Frühjahr begegnen sich Trickfilmbegeisterte, Künstler*innen und die Branche, um die vielfältige Welt der Animation zu feiern. 

 

ITFS Key Visual 2024: WORLD OF GRA von Mucks! Games

 

Der Startschuss für die diesjährige Ausgabe fiel am 23. April. Während des gesamten Festivalzeitraums war das Redaktionsteam ständig unterwegs, um euch direkt die besten Eindrücke und Informationen zu liefern. 

Besonderes angetan hat es unseren Reporter*innen die Student Competition, bei der junge Talente ihre kreativen Kurzfilme präsentierten. Die Vielfalt der Beiträge war beeindruckend und zeigt eindrucksvoll, wie viel Potenzial in den kommenden Generationen von Filmemacher*innen steckt. 

 


ITFS – Le Parc aux Cerfs
Regie directed by: Apolline Bucher, Lilou Dubreuil, Louise Moulis, Mahault Robin, Marine Azam, Nicolas Wilhelm
Frankreich 2023, 6:45 min

 

The Nectar Instead
Regie directed by: Yoo Lee
USA 2023, 4:10 min

 

 

 

 

It’s just a whole
Regie directed by: Bianca Scali
Deutschland 2023, 10:37 min

 


Ein weiteres Highlight waren die zahlreichen Talks mit den Filmmacher*innen. Sicherlich sprechen viele Filme auch für sich, was es nicht weniger faszinierend macht, ihre Geschichten zu hören und einen Einblick in ihre Arbeitsweisen und Beweggründe zu erlangen.

Interview with: Lisa Kenny und Hugo Usai

https://www.instagram.com/reel/C6byekmrUhT/

Besprochene Kurzfilme:

Mum’s Spaghetti
Director/Animator – Lisa Kenney; Producer – Emma Grazette

England 2023, 10:30 min


Autopsie d’un repas
Regie directed by: Hugo Usai
Frankreich 2023, 5:36 min


 Diese Themen standen dieses Jahr im Fokus

Wettbewerbe und Preise 

Im Zentrum des Festivals standen dieses Jahr die Kurz- und Langfilmwettbewerbe, die innovative und transmediale Arbeiten sowie die Förderung junger Talente in den Vordergrund stellen. Die fünf Wettbewerbskategorien sind:

Internationaler Wettbewerb
Student Competition
Tricks for Kids
AniMovie
Trickstar Nature Award 

Ein besonderer Anreiz ist, dass das ITFS eines von sieben Oscar-qualifizierenden Animationsfilm-Festivals ist. Der Gewinner des Grand Prix im Internationalen Wettbewerb qualifiziert sich damit automatisch für die Academy Awards in Los Angeles. 

Ein Fest für alle Sinne 

Auch fern ab von allen Wettbewerben fährt das ITFS ein hochkarätiges und variantenreiches Angebot auf. Das kostenlose Open Air-Kino bringt internationales Flair auf den Stuttgarter Schlossplatz und bietet ein einzigartiges Erlebnis für Besucher*innen aus Stuttgart und der Region, wovon das Redaktionsteam auch in ihrer Freizeit Gebrauch gemacht hat.
Von Mittwoch bis Sonntag, 24. – 28. April 2024, wurden dort täglich von 11:30 bis 22:00 Uhr unter freiem Himmel Animationsfilme präsentiert. Darunter waren nicht nur bekannte Pixar- und Disneyproduktionen, die besonders Kinder angesprochen haben, sondern auch Kurzfilme aus dem Ausland, die auch das erwachsene Publikum zum Nachdenken angeregt haben. 

Special Programme und Insights 

Neben den Wettbewerben gibt es auch eine Vielzahl an Special Programs. Diese bieten Premieren, außergewöhnliche Langfilme, Serien Specials und Einblicke in die Animationswelt einzelner Künstler:innen oder ganzer Länder. In diesem Jahr stand vor allem das Land Irland im Fokus. Irische Filmschaffende waren in Stuttgart anwesend und es wurden Künstlergespräche, Workshops und Panels in Zusammenarbeit mit Animation Ireland realisiert.  

ITFS 2024 Opening

ITFS 2024 Opening Night

 

 

Die Insights-Veranstaltungen ermöglichen tiefere Einblicke in die Produktion von Animationsfilmen und aktuelle Branchenthemen. Hier war es möglich, exklusive Einblicke hinter die Kulissen renommierter Studios und Projekte erhalten und von den Tipps und Tricks internationaler Expert:innen zu profitieren. 

GameZone: Virtuelle Welten erleben 

Wer die Videospielbranche in Deutschland verfolgt, weiß, dass sie in den letzen Jahren durchaus Rückschläge einstecken musste. Wichtig also, dass man mit der GameZone ein Zeichen setzt, dass die Videospielindustrie in Deutschland eine glanzvolle Zukunft bevorsteht. Sie stellt den digitalen Spielplatz der ITFS dar, bei der Animation und Computerspiele zu einem interaktiven Erlebnis verschmelzen.  

Besonderes Aufmerksamkeit galt in diesem Zusammenhang Everspace 2, welches von ROCKFISH Games entwickelt wurde, und auch den Deutschen Computerspielpreis 2024 gewonnen hat. Dieses und noch weitere Spiele waren bei der GameZone zum Testen verfügbar, wer selbst interaktiv in das Geschehen eingreifen will, dem sei die GameZone dringend empfohlen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Auswahl im nächsten Jahr genauso zahlreich wie auch abwechslungsreich ist. Wir bleiben gespannt. 

Preisverleihung und Preisträger 

Zum krönenden Abschluss des Festivals werden jedes Jahr die besten Filme ausgezeichnet. Der wohl wichtigste Preis ging an „27“ von Flóra Anna Buda. Innerhalb des Internationalen Wettbewerbs überzeugte er die Jury, die ihre Entscheidung wie folgt begründete:  

Der Film „27“ hat uns überzeugt, weil er die Realität der heutigen Generation widerspiegelt, für die Unabhängigkeit wahrer Luxus ist.  Der Film zeigt herausragende Bilder und ein großartiges Drehbuch, das Realität und Fantasie perfekt miteinander verbindet.”  

27
Regie directed by: Flóra Anna Buda
Frankreich, Ungarn France, Hungary 2023, 10:44 min

 

Mariupol. A Hundred Nights
Regie directed by: Sofiia Melnyk
Ukraine 2023, 7:26 min

Mariupol. A Hundred Nights“ von Sofiia Melnyk erhielt in dieser Kategorie eine Special Mention.  

Eine vollständige Liste aller Preisträger findet sich auf der Website des ITFS: https://www.itfs.de/professionals/preistraeger/ 

 

Unsere Eindrücke 

Für einige aus dem Redaktionsteam war es ihr erster Besuch – aber sicherlich nicht der letzte. Das ITFS hat aus unserer Sicht eine besondere Qualität: Es macht Animationsfilme allen zugänglich. Insofern ist das ITFS nicht nur ein nischiger Branchentreff, sondern eine Zelebration eines Mediums, die mit allen geteilt wird. 

Seien es die Kurzfilme, die uns zum Nachdenken angeregt oder die Langfilme, die bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen haben, sie belegen eindrucksvoll, wie vielfältig und inspirierend die diesjährige Auswahl war. 

Preisverleihung ITFS 2024

Und wer jetzt Sehnsucht bekommt und es dieses Jahr aus welchen Gründen auch immer es nicht geschafft hat, das ITFS zu besuchen, dem sei mit ein wenig Geduld geholfen. 

Das ITFS findet nächstes Jahr vom 6. – 11. Mai 2025 statt. Markiert euch die Termine und streicht die Tage bis dahin durch. Auch nächstes Jahr wird HORADS 88,6 wie gewohnt vom ITFS berichten. 

Bis dahin und habt eine gute Zeit! 

 

Text: Marilin; Julia
Presse vor Ort: Marilin, Tomi, Maya, Joelle, Julia