Hochschulradio Stuttgart

HORADS goes Sziget 2019

Auch dieses Jahr ist HORADS wieder auf dem Sziget Festival in Budapest unterwegs und berichtet live vor Ort!

Das erste Sziget Festival fand 1993 statt und hat sich seitdem zu einem der größten und auch einem der beliebtesten europäischen Festivals entwickelt. Es findet im Herzen der ungarischen Metropole Budapest – auf der grünen Donau-Insel Óbuda statt und unterscheidet sich schon dadurch von vielen anderen europäischen Festivals. Davon zeugen auch die scheinbar endlosen Angebote des Sziget, die sich weit über die Headliner herausstrecken.

photo: [ Sandor Csudai ] . www.facebook.com/csudaisandor

Obwohl Musik ein wichtiger Teil des Sziget ist, sind Performances, Talks und Workshops ebenso Kernelemente. Die Talkrunden – ganz zum Thema der „Love Revolution“ passend, setzen sich mit Themen wie Gay Rights, Feminismus und Drag auseinander. Dazu werden TED Talks zu Themen wie TEDxWords, TEDxActions und TEDxHeroes gehalten. Die Performances sind weitreichend: Sie reichen von einem indischen Straßenzirkus zu britischen Comedians über eine brasilianische Trommel-Show bis hin zum deutschen Mister Piano. Und das ist noch lange nicht alles! Artisten und Performance Künstler kommen aus der ganzen Welt um ihr Talent zur Show zu stellen. Doch auch die Festivalbesucher – aus über 100 Ländern können an zahlreichen Workshops wie Bauchtanz und Yoga, Afro Drums oder einem „Love Revolution“-Art Workshop teilnehmen.

Das Sziget ist also ein Festival-Urlaub der besonderen Art. Mit dem friedlichen Zusammentreffen verschiedener Kulturen und Interessen verwandelt sich Óbuda in die „Island of Freedom“ mit der „Love Revolution“ – eine Revolution aus dem Zusammenhalt der Sziget-Gemeinschaft um Anliegen zu unterstützen, die helfen sollen unseren Planeten zu einem besseren Ort zu machen – sind genau das , was das Sziget so besonders macht.

Auch gesellschaftliches Engagement legt das Sziget an den Tag, denn in diesem Jahr arbeitet das Festival durch das Sammeln von Pfandbechern mit Superar zusammen um Kindern Musik näher zu bringen, deren Eltern es sich dies sonst nicht leisten könnten.

Selbstverständlich hat das Sziget auch musikalsch viel zu bieten. Fast 200 Künstler werden in diesem Jahr wieder beim Sziget erwartet. Als Hauptacts sind dieses Mal Stars wie Ed Sheeran, Post Malone, Martin Garrix und Burak Yeter mit am Start. Auch der deutschlandweit bekannte Singer-Songwriter Bosse hat am 12. August seinen Auftritt.

Das Festival bietet aber auch vielen Newcomern und noch unbekannteren Künstlern eine Bühne: Zu ihnen gehören die US-amerikanische Metal-Band „Of Mice & Men“,der englische Alternative-Rockmusiker Yungblud und die australische Indie-Rock-Gruppe „Gang of Youths“. Wir haben die beiden Mal etwas genauer unter die Lupe genommen:

Of Mice and Men hat sich 2009 in Costa Mesa, Kalifornien gegründet. Kleiner Fun-Fact: Ausgerechnet durch Lady Gaga kam die Band zu ihrem ersten Platten-Deal!  Ihre Metal-Version von „Poker Face“ hat das Label Rise Records so begeistert, dass die Band später von ihnen unter Vertrag genommen wurde.

Wie die Band überhaupt erst auf ihren Namen kam, ist schwer zu erraten. Im Gegensatz zu ihren knorrigen Metal-Sounds, zeugt dieser nämlich von Feingeist: Einerseits bezieht sich Mouse & Men auf den gleichnamigen John Steinbeck-Roman, gleichzeitig aber auch auf eine Zeile aus Robert Burns Gedicht „To a Mouse“.

Hinter Yungblud steckt der 21-jährige Dominic Harrison aus dem englischen Doncaster, South Yorkshire. Seine strengen Gesichtszüge und sein wilder Haarschopf erinnern an eine Kreuzung aus

photo Balázs Mohai

Johnny Rotten, 6ix9ine und an Syndrome von The Incredibles. In seiner Musik wird er unter anderem von der Band Twenty One Pilots beeinflusst, die übrigens auch auf dem Sziget spielen.

Bekannt ist Yungblud vor allem für seine sozialbewussten Protestlieder, aber auch für rotzige Punk-Nummern.

Gang of Youths ist eine fünfköpfige Band aus Sydney und zählt schon jetzt zu den vielversprechendsten Live Acts in ganz Australien. Ihr Debütalbum „The Positions“ aus dem Jahr 2015 landete bereits auf Platz fünf der australischen Album Charts. Die darauf folgende EP „Let Me Be Clear“ schaffte es sogar auf die Nummer zwei. Es folgten zahlreiche ausverkaufte Shows in Australien und eine große internationale Tour. Frontmann David Le’Aupepe beschreibt deren Musik dabei so: “I want people to feel affirmed, hopeful, and bigger. It’s about connecting the heart. That’s the most important thing we do”.

Ihr wollt noch mehr über die Sziget-Acts und das Festival allgemein erfahren? Dann schaltet unbedingt ein: Am 12. Juli um 16:00 Uhr mit dem Thema der Musik-Acts und am 19. Juli um 15:00 Uhr zum Nebenprogramm und der Bedeutung des Sziget allgemein auf HORADS zur Sziget-Spezialsendung!

In 1 Woche zum Medienprofi?

Why not?

Im Februar startet die erste HORADS 88,6 Spring School – unser Kompakt-Workshop-Angebot zwischen Winter- und Sommersemester.

Wie genau die Spring School abläuft und wie ihr euch anmelden könnt, erfahrt ihr hier:

www.horads.de/springschool

Wir freuen uns.

Euer HORADS 88,6 Team

Ingo Zamperoni ist der neue Honorarprofessor der HdM

Ingo Zamperoni ist den meisten von uns wahrscheinlich aus dem Fernsehen bekannt. Seit 2012 war er fast durchgängig Moderator der Tagesthemen und ist so ein bekanntes Gesicht für Millionen Menschen.

Seine akademische Karriere startete gar nicht weit von hier entfernt, nämlich in Konstanz am Bodensee. Seitdem führte ihn seine Laufbahn sogar bis nach Washington, wo er als ARD-Auslandskorrespondent arbeitete, bis er wieder hier im Süd-Westen Deutschlands ankam. Seit 2017 ist er an der Hochschule der Medien am Institut für Moderation aktiv und bringt seine Erfahrungen und sein Wissen mit ein.

In seiner Antrittsvorlesung am 13.01.2022, bekam er zunächst offiziell die Urkunde “Honorarprofessor“ von Prof. Dr. Alexander W. Roos überreicht. Da fehlten auch dem erfahrenen Moderator kurz einmal die Worte, was wahrscheinlich so gut wie nie vorkommt. Er betonte mehrfach, dass es eine große Ehre für ihn sei, diesen Titel verliehen zu bekommen. Neben Kolleg:innen und Studierenden waren unter anderem auch seine Eltern vor Ort. Zudem gab es eine live Übertragung auf YouTube, an der fast 400 Zuschauer:innen teilnahmen.

Auf die Frage was ihn motiviert, zusätzlich zu seinem Job noch eine Lehrtätigkeit auszuführen sagte er, er wolle mindestens so viel von den Studierenden und der neuen Generation lernen, wie sie von ihm.

Wenn ihr noch mehr über den neuen Honorarprofessor erfahren möchtet, hört unbedingt in die neue Sprich:Stuttgart Folge rein, die heute (14.01.2022) um 13 Uhr auf horads.de oder auf UKW 88,6 läuft. Dort erfahrt ihr noch mehr spannende Insights.

#8 Hip Hop dies das

Jetzt noch schnell den Spekulatius in den Apfeltee tauchen, denn heute gibts
passend zur Jahreszeit besonders entspannte Hip Hop Tracks zu hören.

Mit diesen Songs made of Butter verabschieden wir uns in die Winterpause <3

Alle Songs die bisher bei Hip Hop dies das gespielt wurden, findet ihr ab sofort gesammelt in unserer Spotify Playlist.

Schreibt uns an hiphop@horads.de für Anmerkungen, Musikvorschläge und Kritik.

Neuer Podcast bei HORADS: DigiPod21

In „DigiPod21“ werden die Auswirkungen von Digitalisierung auf verschiedene Lebensbereiche betrachtet.
Queer sein, altern, Bildung, Darstellende Künste – sie werden alle durch Digitalisierung beeinflusst.

Jan Gruß und Andreas Scheibmaier interviewen, zusammen mit der Moderatorin Sara Kalinic, verschiedene Gäste aus vielfältigen Arbeitsfeldern.
Die beiden Gastgeber haben im Rahmen des Forschungsprojekts „Digitaldialog21“ den digitalen Wandel im ländlichen Raum Baden-Württembergs untersucht.
Ihre Ergebnisse arbeiten sie in „DigiPod21“ auf. Dabei treten sie in den direkten Dialog mit den jeweilig betroffenen Menschen.

Der Podcast läuft bei uns jeden zweiten Dienstag und Samstag um 8 Uhr.

Wer direkt reinhören möchte, findet den Podcast auch auf Spotify, Amazon Music und Deezer.

New Show on HORADS 88.6 – News4Internationals by University of Hohenheim

We are happy to announce another international show. This time from the University of Hohenheim.

News4Internationals by the University of Hohenheim is directed to international students in Stuttgart. They talk about study-related issues but also about how a new life in Germany can be tricky: Where do you get curtains? Which shops are cheap? Where do you find jobs? News4Internationals also want to bring you closer to the country and its people, get to the bottom of Swabian peculiarities and discuss German culture with internationals – and what is that anyway? Tune in at HORADS every Saturday at 17.00!

The first episode is about funny and interesting culture shocks for new international students. The host Ada asks a few friends about the most surprising things they found about living and studying in Germany. On the show, Ada shares 12 of the interesting responses – From the language to social differences, food and the weather.

Further information for international students and prospective students can be found here: https://www.uni-hohenheim.de/en/office-of-international-affairs

 

Wanna listen in right now? All the episodes are available on Spotify here:

 

New show on HORADS 88.6 – Sen Lunch med PK, Uppsala Sweden

We are happy to announce our new international show from Studentradioen 98,9 based in Uppsala, Sweden.

Sen Lunch med PK (late lunch with PK) Is a show from Uppsala University politics students (political science). The show focuses on Swedish domestic policies and all of the important questions in a society, such as democracy, discrimination, the politics of Swedish municipalities and social media. They make the powerheads of Sweden humans and analyzes everything about them, all down to their breakfast. The hosts are Elin Laks, Sara Rydberg, Petter Förberg, Linnea Sjöström, Joel Fagerstedt och Richard Wahlström. 

The show has been running for the last 11 years and is still live on-air every Wednesday at 18.00 on Studentradioen 98,9. Read more about the show here: https://www.studentradion.com/sen-lunch-med-pk.

At HORADS 88.6, we will broadcast a relevant episode from Sen Lunch med PK every Wednesday at 21.00!

We at HOARDS 88.6 are currently working on expanding our international collaborations with other European campus radios. We are happy to broadcast this first international show as a part of a larger project.

The first episode is called “What happens in Sweden”. In this episode, Sen Lunch med PK invited Interpol and the international students Martina, Helene and Isaac to discuss their experiences in Sweden. What are some of the cultural chocks they have faced, and how much do they know about Swedish politics? Elsa, the previous president of the radio, is hosting the show. Participants: Elsa Josefsson, Helene Hjelm-Hansen, Isaac Silver, Martina Antonucci and Axel Emanuelsson Vretander.

Keep updated on Sen Lunch med PK:

https://www.facebook.com/uppsalapolitices/
https://www.instagram.com/uppsalapolitices/

#7 Hip Hop dies das

Für die siebte Folge von Hip Hop dies das hat Jonas ein Interview mit Felly über sein Debüt „Felly“ gehalten. Außerdem erzählt Nicole von ihrer Radiomoderatorin Origin Story, die sich auf einer Hausparty zugetragen hat.

Alle Songs die bisher bei Hip Hop dies das gespielt wurden, findet ihr ab sofort gesammelt in unserer Spotify Playlist.

Die nächste Sendung läuft am 9. Dezember um 19 Uhr.

Schreibt uns an hiphop@horads.de für Anmerkungen, Musikvorschläge und Kritik.