HORADS e.V.

HORADS 88,6 wird vom Trägerverein HORADS e.V. finanziert. 1. Vorsitzender des Vereins ist Prof. Dr. Oliver Zöllner, Professor im Studiengang Medienwirtschaft an der Hochschule der Medien in Stuttgart.

Stellvertretende Vereinsvorsitzende sind
Prof. Christian Büsen, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst und
Prof. Dr. Marie Elisabeth Müller, Hochschule der Medien

Im HORADS e.V. sind derzeit die folgenden Mitglieder aktiv.

Hochschule der Medien
Nobelstraße 10
70569 Stuttgart

Die Hochschule der Medien ist eine staatliche Hochschule (Träger: Land Baden-Württemberg) und bildet Spezialisten rund um die Medien aus. Seit 1. September 2001 bündelt sie das Know-how der ehemaligen Hochschule für Druck und Medien (HDM) – eine traditionelle Ausbildungsstätte für Druck- und Medientechnik – und der Hochschule für Bibliotheks- und Informationswesen (HBI).

Die Hochschule deckt alle Medienbereiche ab – vom Druck bis zum Internet, von der Gestaltung bis zur Betriebswirtschaft, von der Bibliothekswissenschaft bis zur Werbung, von Inhalten für Medien bis zur Verpackungstechnik, von der Informatik über die Informationswissenschaft bis zum Verlagswesen und zu elektronischen Medien.

Über 20 akkreditierte Bachelor- und Master-Studiengänge spiegeln diese Inhalte wider. Rund 4000 Studierende sind zur Zeit an der Hochschule eingeschrieben.

Universität Stuttgart
Keplerstraße 7
70174 Stuttgart

Die Universität Stuttgart mit ihren 27.000 Studierenden wurde 1829 als Technische Hochschule gegründet. Heute steht ihr besonderes Profil als „Stuttgarter Weg“ für die konsequente Vernetzung komplementärer Fachdisziplinen und Partner sowie die Integration von Ingenieur-, Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften.

Ihre herausragende Stellung als weltweit vernetzte Forschungsuniversität spiegelt sich unter anderem im Exzellenzcluster „Simulation Technology“, der Graduiertenschule „Advanced Manufacturing Engineering“, dem kooperativen Forschungscampus ARENA 2036 sowie zahlreichen Sonderforschungsbereichen und Graduiertenkollegs.

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst
Urbanstr. 25
70182 Stuttgart

Die älteste Musikhochschule Baden-Württembergs wurde bereits 1857 als Stuttgarter Musikschule gegründet.
Etwa 770 Studentinnen und Studenten aus mehr als 40 Ländern studieren heute an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellenden Kunst Stuttgart und nutzen die hervorragenden künstlerischen und räumlichen Möglichkeiten.
Nicht zuletzt aber genießen sie auch die faszinierende Lage der Hochschule inmitten der Stadt sowie die Einbettung des Hochschulgebäudes in die einzigartige Stuttgarter Kulturmeile mit Staatsoper, Schauspielhaus, Staatsgalerie, Haus der Geschichte, Landesbibliothek und Staatsarchiv.

Evangelische Hochschule Ludwigsburg
Paulusweg 6
71638 Ludwigsburg

Die Evangelische Hochschule Ludwigsburg steht in langjähriger Tradition sozialen und diakonischen Engagements in Württemberg.
Sie ist eine Nachfolgeeinrichtung der 1954 in Reutlingen gegründeten Evangelischen Schule für Heimerziehung, als auch der Wohlfahrtspflegerschule und Sozialen Frauenschule (gegründet 1911, 1930 und 1947) der Württembergischen Landeskirche.

Universität Hohenheim
Universität Hohenheim
70593 Stuttgart

Spitzenforschung und moderne Lehre sind an der Universität Hohenheim eng miteinander verbunden. Hohenheimer Studierende und Wissenschaftler erhalten jedes Jahr zahlreiche Preise, die Absolventen sind gefragte Berufseinsteiger. Mit Universitäten und anderen Forschungsinstiutionen in über 90 Ländern der Erde pflegt Hohenheim internationale Partnerschaften; darüber hinaus führt die Hochschule eine Vielzahl individueller Forschungskooperationen. Die Universität ist Mitglied der Euroleague for Life Sciences. Fünf Versuchssationen, vier Landesanstalten sowie sechs wissenschaftlichen Zentren ermöglichen intensive, interdisziplinäre und praxisbezogene Forschung vor Ort. Mehr als 6.000 Studierende haben zurzeit einen von insgesamt 24 Studiengängen der Bereiche „Allgemeine und Angewandte Naturwissenschaften“, „Agrarwissenschaften“ sowie „Wirtschafts- und Sozialwissenschaften“ belegt.

Verfasste Studierendenschaft der HdM
Nobelstraße 10
70569 Stuttgart

Die “Verfasste Studierendenschaft” (VS) ist die demokratische Organisation aller Studierenden in einer Körperschaft. Die VS ist die zentrale Interessenvertretung aller Studierenden! Die damals CDU-geführte Regierung Baden-Württemberg hatte die VS Ende der 1970er Jahre abgeschafft, weil sie in der VS eine zu große politische Macht sah. Daraus resultierte das Modell, in dem es zusätzlich zum AStA, der dem Rektorat untersteht, den unabhängigen UStA gibt. Unter der aktuellen grün-roten Regierung wird die VS wieder eingeführt. Das entsprechende Gesetz hat der Landtag am 27. Juli 2012 beschlossen. Diese Neuerung bringt den Studierenden deutlich mehr Rechte und Entscheidungsfreiheit (z.B. eigene Finanzhoheit und hochschulpolitisches Mandat). Der AStA der HdM Stuttgart begrüßt deshalb die Gesetzesänderung.