QUARANTÄNEBLOG

Montag 06.04.20, 10:43 Uhr, VON ANDREJ PLANTIKOW und EVA-MARIA SCHAUER

Podcast von Verriss: Die besten Filme und Serien in der Corona-Krise (Part 1)

Wir sind Andrej und Eva aus dem Moderatorenteam der Filmsendung „Verriss“. Da ihr uns zur Zeit ja leider nicht wie gewohnt mittwochs um 20 Uhr auf HORADS hören könnt, haben wir aus unserer Radiosendung eine Art Podcast auf Soundcloud gemacht. Dort versorgen wir euch weiterhin mit den besten Filmen und Serien, die Netflix, Amazon Prime und Co. so zu bieten haben! Besonders in der derzeitigen Situation kann man immer was Gutes zum Anschauen gebrauchen, weshalb wir in unserer ersten Ausgabe über Serien wie „Sherlock“, „Türkisch für Anfänger“ und „Bibi und Tina“ (ja, richtig gelesen) sprechen, aber auch über Filme wie „The Fast and The Furious“, „Mamma Mia“ u.v.m… Natürlich tauschen wir uns auch ein bisschen über den Corona-Trubel aus und wie wir die Zeit gerade selbst miterleben. Für neue Inspirationen und gute Gespräche also unbedingt reinhören: 

 

Hier geht’s zur Instagramseite von Verriss: https://www.instagram.com/verriss_diefilmsendung/

Und hier zu unserer Verriss Quarantäne Playlist auf Spotify: https://open.spotify.com/playlist/2uHxvv831lOhxR6rrJZdnU?si=q_VLxzOfQlK19hNZOgisGA

 

Freitag 03.04.20, 11:07 Uhr, VON EVA-MARIA SCHAUER

Video: QUARANTÄNE MAL ANDERS SEHEN

Die Corona-Krise wird uns zumindest noch die nächste Zeit ziemlich intensiv begleiten: Bis zum 19. April wurden die Ausgangsbeschränkungen verlängert, also noch genau für zwei Wochen und drei Tage. Bei solchen Neuigkeiten kann schnell mal miese Stimmung aufkommen, immerhin wollen viele schnellstmöglich in ihren normalen Alltag zurück. Aber alles Motzen und Jammern bringt leider nichts, außer vielleicht Kopfschmerzen… Eher sollte man versuchen, sich mit der jetzigen Situation zu arrangieren und vielleicht auch mal die positiven Seiten der Krise zu betrachten: Ich zum Beispiel komme jetzt endlich mal wieder zu Dingen, die ich schon immer gern gemacht, aber wegen Uni- und Arbeitsstress total vernachlässigt habe! Viele davon hab ich jetzt mal in ein kleines Video gepackt und vielleicht ist ja auch die ein oder andere Beschäftigung für euch dabei… Aber seht selbst:

 

BLEIBSCH DAHEIM | MIXTAPE aus STUTTGART

Lina & Anne-Marie haben in ihrem neu eröffneten Home Office einen Oldschool-Kassettenrecorder gefunden:

View this post on Instagram

… frisch vom Tonband gibt’s gleich schon die nächste Folge von eurem neuen Lieblingsmixtape! 📼 🥳 Bleibsch daheim? Wir schon, und zwar mit viel Gute-Laune-Musik in 12 knackigen Sekunden und unserem ganz normalen Wahnsinn. 📻 🤪 Die neusten Hits aus 2020 total old school auf Kassette – von unserem WG-Zimmer in eures. 🌵 Macht euch bereit für ne Menge F U N F U N F U N & quality content für Ohren & Augen. 👂🏼👁 Heute auf Seite A: Lehrreiche Lebensweisheiten und Songs, die uns alle ein Stückchen näher zusammen bringen. 🤝❤️ Und dazu die großen Fragen: Kann sich Anne-Marie für ein Lieblings-Frühstück entscheiden und wie gerne snoozed sie wirklich? 😴🥑 Und wie verbringt Lina ihre Zeit am liebsten – essen bestellend im Fitnessstudio oder kochend beim Home-Workout? 👩🏼‍🍳🏃🏼‍♀️ Spitzt die Ohren und habt Spaß 👂🏼✨ Ihr wollt noch mehr? Morgen gibt’s hier auf Seite B direkt das Making-Of zur zweiten Folge in Full HD zu sehen 🎬 Ihr wollt noch noch mehr? In unserer Spotify-Playlist findet ihr alle Songs noch einmal zusammengefasst (und in guter Quali) 👉🏼 https://spoti.fi/3dq4H1c Die Hits: Daheim – Alexander Marcus (Intro & Outro) We’re all in this together – High School Musical Cast Und es geht voran – Alexander Marcus Evacuate The Dancefloor – Cascada Ich geh heut nicht mehr tanzen – Annenmaykantereit Die Pure Lust am Leben – Alkmklausi

A post shared by BLEIBSCH DAHEIM (@bleibschdaheim) on

 

DIENSTAG, 24.03.20, 16:45 Uhr, VON EVA-MARIA SCHAUER

INTERVIEW: CORONA-KRISE IN FRANKREICH

Ich muss nur auf meine Instagram-Startseite gehen, um direkt über die neuesten Entwicklungen rund um Corona in Deutschland informiert zu sein. Aber wie sehen die Lage und die getroffenen Maßnahmen in anderen Ländern aus, beispielsweise in unserem Nachbarland Frankreich? 

Magdalena ist 25 Jahre alt, kommt ursprünglich aus Österreich, aber studiert schon seit eineinhalb Jahren in Paris. Sie hat sich entschlossen auch während der Corona-Krise dort zu bleiben und nicht nach Hause zu ihrer Familie zu fahren. Mit ihr habe ich über die Situation dort gesprochen (natürlich nur per Videocall) und mich mal erkundigt, wie sie die Lage einschätzt:

 

SAMSTAG, 21.03.20, 13:56 UHR, VON EVA-MARIA SCHAUER

AUDIOBEITRAG: 10 TIPPS GEGEN LANGEWEILE IN DER CORONA-QUARANTÄNE

Ausnahmezustand: In der Corona-Krise werden wir explizit dazu aufgefordert, zu Hause zu bleiben, soziale Kontakte zu reduzieren bzw. mehr auf digitale Formen davon zuzugreifen. #stayathome und #flattenthecurve gehen gerade als Hashtags Viral um die Welt. Die Infektionen eindämmen und aufhalten, etwas Gutes tun, indem man einfach auf dem Sofa oder im Bett bleibt: Klingt doch eigentlich ganz einfach, mega chillig, wenn nicht sogar traumhaft, oder? Für mich persönlich war es das zumindest noch bis Anfang dieser Woche. Aber sogar Netflix, YouTube und Instagram werden auf Dauer ätzend, öde, langweilig… und sogar nervig! Vor allem dann, wenn man sich auch noch Stories von gewissen Personen reinziehen darf, die sich immer noch zu zehnt im Park treffen, um bei dem schönen Wetter eine Grillparty zu veranstalten — gar. nicht. cool!

Ich möchte mich jetzt eigentlich gar nicht weiter darüber aufregen, wie unverantwortlich und unglaublich egoistisch manche Menschen sein können. Aber ganz im Ernst: Wenn euch Langeweile plagt, dann sucht euch Beschäftigungen, die ihr daheim machen und wodurch ihr kein Risiko für andere sein könnt. Mein „isolated life“ hat sich jedenfalls seit Dienstag grundlegend verändert und ich komme fast gar nicht mehr zum Filmschauen. Was ich jetzt so mache? Das hört ihr im Beitrag: