Ugh schon wieder Valentinstag

Es ist wieder der 14. Februar, Valentinstag. Wie in jedem Jahr. Habt ihr denn auch alle schon Blumen für eure Liebste oder euren Liebsten. Wenn nicht, dann gehört ihr entweder zu den Menschen die dieser Tag
nicht interessiert, oder ihr solltet noch schnell etwas besorgen, bevor ihr nach Hause kommt.

Background

Ursprünglich war der 14. Februar ein christlicher Feiertag zu Ehren des Märtyrers Valentin.
Dieser soll Soldaten getraut haben, denen das Heiraten verboten war. Außerdem soll er zu jeder Trauung frische Blumen verschenkt haben. Heiraten tun heute jedoch nur die wenigsten.

Viele behaupten ja, dass der moderne Valentinstag eine Erfindung der Blumenverkäufer sei. Diese schlachten ihn vielleicht aus, aber die Wurzeln reichen sogar bis ins alte Rom zurück.

Die Valentinstagsbräuche, die wir kennen gibt es aber erst seit dem 18. Jahrhundert. Dort wurde vermehrt angefangen, sich Grußkarten, sogenannte „Valentines“ zu schicken und die Kommerzialisierung durch vorgefertigte Grußkarten begann.

What to give your Valentine

Doch genug mit der Geschichtsstunde. Was verschenken die Leute denn gerne am
Valentinstag? Blumen stehen doch sicher ganz oben auf der Liste. Sollte man meinen, doch
noch beliebter sind Kosmetika, Pralinen und Schmuck. Außerdem wird von vielen auch
Werkzeug oder Sportartikel verschenkt.

Manchen ist die ganze Romantik dann wohl doch zu viel und sie nehmen den Valentinstag nur als Gelegenheit, ihren Partner mit einem Geschenk zu überraschen.

Viel mehr gibt es zum heutigen Tag auch nicht mehr zu sagen. Nutzt aber auf jeden Fall noch die letzte Chance, eure Süßigkeiten mit ruhigem Gewissen zu essen, denn in diesem Jahr beginnt mit dem heutigen Tag auch die Fastenzeit. Und wenn ihr immer noch kein Geschenk habt, wisst ihr ja jetzt, worüber sich die meisten Menschen freuen.

Please follow and like us:
error