SchülerRadioTag: Die Schülersendung auf HORADS 88,6

Bild: LKJBW

Beim diesjährigen SchülerRadioTag am 29.09.2017 der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg konnten Schülerinnen und Schüler aus ganz Baden-Württemberg mal richtige Radioluft schnuppern. 

In zehn Workshops konnten die SchülerInnen von Moderieren, Jingles produzieren und Texten, bis hin zu Umfragen und Interviews führen und richtiges Insiderwissen sammeln. Dieses haben Sie gleich im Anschluss an die Workshops in einer Live-Sendung umgesetzt. Doch wie sieht so eine Sendung aus?

Fehlen dürfen auf keinen Fall aktuelle Nachrichten und das Wetter. Damit startete die Schülersendung am 29.9. HORADS 88,6 das normalerweise seine Nachrichten freundlicherweise vom DLR übernehmen darf, hatte also „echte“ Nachrichtensprecher im Studio, die die Hörer über die wichtigsten Ereignisse aufklärten. Der Rest der halbstündigen Sendung wurde mit vielseitigen Beiträgen aus der Mitte der Schülerinnen und Schüler gefüllt. Eine kleine, unterhaltsame, Unterrichtsstunde im  lang verlernten Dialekt „Alemannisch“ und ein Interview mit einem Mitschüler der nebenher bei McDonalds arbeitet boten die SchülerInnen den Hörern. Außerdem waren die Kids selbst unterwegs und fingen Stimmen zur vergangenen Bundestagswahl ein und führten ein Interview mit einem Lehrer über sein Schülerradio – früh übt sich!

Gefüllt war die kurze Sendung natürlich auch mit eigens ausgewählter Musik, inklusive Anmoderation. Dass Live jedoch auch einiges schief gehen kann merkten die Jungmoderatoren allerdings auch, doch auch ein paar Versprecher und technische Malheure wurden gut verkraftet und womöglich wurde ja das ein oder andere Talent entdeckt.

 

 

Autoren: Jojo Burkhardt in Zusammenarbeit mit den SchülerInnen aus Workshop 7