#NEUbeiHORADS: Together Pangea

Vom Schlafzimmer-Experiment zu peppigem 90er-Rock: Wer Lust auf erfrischenden, niemals eintönigen Rock ’n‘ Roll mit vielen Instrumentalparts hat, sollte das neue Album Bulls and Roosters von Together Pangea nicht verpassen.

 

Together Pangea begannen ihr musikalisches Schaffen tatsächlich im Schlafzimmer. Nach drei erfolgreichen Alben – Jelly Jam (2010), Living Dummy (2011) und Badillac (2014) – sowie der EP The Phage (2015), können sich Fans nun auf das neue Album freuen, das sich von den früheren Alben deutlich unterscheidet.

Die vier Musiker aus Los Angeles veröffentlichen zum ersten Mal ein Album auf Nettwerk. Zum ersten Mal auch, so Sänger und Gitarrist William Keegan, hat die Band experimentiert und das Tempo ihrer Musik etwas heruntergeschraubt. Trotzdem steckt Bulls and Roosters voller ehrlichem, spritzigem Rock ’n‘ Roll ohne viel Schnickschnack, dem Markenzeichen von Together Pangea.

Titel wie „Peach Mirror“ und „Stare at the Sun“ klingen zwar nicht mehr so aggressiv und schnell, wie es auf früheren Alben der Fall war, die Melodien haben aber definitiv Ohrwurmcharakter. Kaum ist der Titel verklungen, ertappt man sich schon beim Nachsummen. Bei „Better find out“ und „Friend of Nothing“ wiederum schaffen es Together Pangea , ihre Songs mit fröhlicher Motivation auszustatten. Dank immer wiederkehrender Melodien, schnellem Rhythmus und harmonischen Akkorden wird es jeden Fuß jucken, im Takt mitzuzappeln.

William Keegan (Gitarre & Gesang), Danny Bengtson (Bass & Gesang), Erik Jimenez (Schlagzeug) und Roland Cosia (Gitarre) ist das Wichtigste an ihrer Musik, dass sie offen und ehrlich ist. Nach allem, was die Band bisher schon erlebt hat und an Tiefschlägen verbuchen musste, entspricht dieses eher ruhigere Album also voll der momentanen Einstellung des Quartetts.

Dank der ausführlichen Gitarrenriffs, eingängigen Melodien und des gewissen „old school“-Charakters besitzt Bulls and Roosters einen Wiedererkennungswert, der Lust auf mehr macht und dazu einlädt, für alle Schandtaten bereit zu sein!

Autorin: Carolin Hellerich

Caro studiert Linguistik an der Universität Stuttgart und hat ihre ersten Radioerfahrungen in unserer Summer School gemacht. Aktuell schaut sie sich in der Musikredaktion um.

Please follow and like us:
error