Melanie Pain – von Politikwissenschaften zu einer großen Musikkarriere

Die französische Popsängerin Melanie Pain ist durch ihre Mitarbeit an dem New-Wave-Coverbandprojekt Nouvelle Vague bekannt geworden. In Songs wie „The Killing Moon“, „Ever Fallen In Love“ oder „Dance With Me“ ist ihre Stimme zu hören. Früher hat sie Politikwissenschaften an der Universität in Aix-en-Provence studiert, danach zog sie nach Paris, um als Webdesignerin in einer Werbeagentur zu arbeiten.

2009 erschien ihr erstes Soloalbum „My Name“, mit dem sie ein sehr großes Publikum erreichte. Auch in Deutschland hatte sie schon einige Auftritte.

Der Song „Pristine“ ist sehr träumerisch und futuristisch gestaltet. Die Stimme der Sängerin wird oft als mädchenhaft-hell beschrieben, weshalb „Pristine“ eine entspannende Wirkung hat.

Ihren neuen Song „Pristine“, der am 21.Oktober erschienen ist, hört ihr bei uns im Programm oder hier:

Ivana Stojanovic

Please follow and like us:
error