Er ist wieder da – der Vizediktator?

Vizediktator – die Berliner Antwort auf Die Nerven aus Stuttgart. Ja, genau, richtig gelesen: eine Band, die sich Vizediktator nennt. Ein grandioser Name, der bereits verrät: Hier wird durch trockenen Humor und raffinierte Musiktexte gewaltig am System gerüttelt.

Manch ein Unwissender könnte die Musik von Vizediktator schnell den Genres Straßenpop, Post-Punk oder NDW zuordnen, aber das Trio selbst bezeichnet ihren einzigartigen Sound als Antipunk. Antipunk, wie er nur aus Berlin kommen kann: frech, laut und verspult.

Und wer hätte es gedacht? Große Vorbilder und Beeinflussung des Trios sind die Beatsteaks, auch aus Berlin, und Olli Schulz, Kettcar sowie Tocotronic aus dem Nachbar-Stadtstaat Hamburg.

Ihre sechs neuen Songs veröffentlichten die ehemaligen Kreuzberger am 19. Februar 2016 auf ihrer langersehnten Debüt-EP „Rausch“, die mächtig zum Pogo auffordert. Erste Einblicke bekommt ihr diese Woche #NeubeiHORADS durch ihre Single-Auskopplung „Donner“. Das dazugehörige Video wurde zwischen Trabrennbahn, Kinderzimmer und Waschsalon gedreht – dit is Berlin, wa.

In diesem Sinne: „Jede Nacht ertränke ich mich selbst in einem Traum aus Ketamin!“.

Brigitte Schönberger

Please follow and like us:
error