Komm schon goldene Limette, zeig‘ mir wo das Licht ist!

What’s new, Scoobie-Doo?GLASS ANIMALS und ihr Mash-up des legendären Tracks Gold Lion der Yeah Yeah Yeah’s. (Übrigens auch mein erster Gedanke beim Aufsaugen des Liedes: YEAH.)

Die Vierertruppe Glass Animals (*2012) mag dem ein oder anderen bekannt sein durch den Song Pools, der sehr beschwingend-sommerlich in guter Indie-Manier daherkommt. Sollte besagter ein oder anderer noch nicht aufgeregt und wissend mit dem Kopf nicken, wäre mein nächster Tipp der Trip-Hop-Remix von Kanye West namens Love Lockdown.

Das augenscheinlich nicht zähmbare Talent und der Ideenreichtum der vier Kerls aus Oxford/England bündelt sich nun abermals in einem Song, der den Start in die Woche ein wenig erträglicher macht. Er hört auf den Namen Gold Lime und vereint in sich Samples von Erikah Badu’s souligen The Healer und besagtem Indie-Stück der YYY’s.

Nein, den Song kann man leider nicht käuflich erwerben, dafür aber in Dauerschleife auf der Soundcloud-Page von Glass Animals laufen lassen oder einfach hier verweilen…

(Bettina Marquardt)

 [soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/217880957″ params=“color=92c93a&auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false“ width=“100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

Please follow and like us:
error