Doppelt heilig und aus Downunder

House of Cards – nein, das ist nicht mehr nur die Netflix-Serie voller Intrigen, Bestechungen und Mord aus dem Weißen Haus – das ist der neue Song der australischen Band Holy Holy.

[soundcloud]https://soundcloud.com/holy-holy/house-of-cards[/soundcloud]
Gegründet haben die Band die beiden Australier Timothy Caroll und Oscar Dawson, die sich auf Reisen in Südostasien kennenlernten. Später trafen sie sich wieder:

der Singer/Songwriter Caroll lebte damals in Stockholm, der Gitarrist und Komponist Dawson in Berlin. Sie besuchten sich und halfen sich gegenseitig bei einigen Songs. Zurück in Australien arbeiteten sie weiter zusammen. 2014 holten sie den Schlagzeuger Ryan Strathie und den Bassisten Graham Ritchie dazu.

Beeinflusst von Musikern wie Neil Young, Crosby, Stills & Nash, Bruce Springsteen, Pink Floyd and Dire Straits, genauso wie Midlake, Band Of Horses and Grizzly Bear entstand 2015 ihr erstes gemeinsames Album. Am 23. Oktober erschien “When The Storm Would Come” auch in Europa. Nach einer längeren Tour in Australien, sind sie damit gerade auch auf diesem Kontinent unterwegs. Am Dienstag, den 27.10 spielten Holy Holy zum Beispiel im Comet Club in Berlin.

Rosalie Schneegaß

Please follow and like us:
error