Bipolar abkumpeln – der Mensch ist dem Menschen ein Wolf

Wer ‚Eating Snow‘ in die Suchmaschine seiner Wahl eintippt, stößt – nebst Menschen, Robben und Hunden, die Schnee essen – auf zwei Personen in Wolfskostümen, abgebildet vor einem kühlen Hintergrund. Dieses Bild dient dem deutsch-polnischen Duo Eating Snow als Cover für das gleichnamige Debüt-Album (VÖ: 11.09.2015).

Der Sound ist satt. Mal sinnlich, mal treibend. Sphärische Klänge lassen sich ablösen von progressiv-aggressiven Klangteppichen. Es wird mit Geräuschen experimentiert und gehaucht-hallige Lyrics werden vertont. Die genannten Gegensätze finden ihren Ursprung in den differenten musikalischen Backgrounds der beiden Künstler: Douglas Greed ist DJ und Produzent aus der Drum’n‘Bass- und HipHop-Szene; Mooryc ist Instrumentenbauer, Sänger und spielt seit seinem siebten Lebensjahr Klavier.

Die Wahl-Berliner nennen ihre weit über kollegiales Verhalten hinausgehende Kollaboration „bipolar abkumpeln“. Ein Auswuchs aus besagtem bipolaren Abkumpeln ist der Titel Over, ab jetzt bei uns im Programm genießbar.

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/215654183″ params=“color=92c93a&auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false“ width=“100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

(Bettina Marquardt)