Gut geschlafen, schlecht geschlafen | Die gnadenlos ehrliche Morningshow über letzte Nacht

Wenn ihr momentan noch auf der Suche, nach „der Morningshow“ seid, haben wir heute genau das Richtige für euch. Das HORADS Social Media Team hat sich mit dem Team der Sendung „Gut geschlafen, schlecht geschlafen | Die gnadenlos ehrliche Morningshow über letzte Nacht“ zusammengesetzt und ein bisschen über sie und ihre Sendung geredet. Lest selber und schaltet jeden zweiten Mittwoch um 7:00 Uhr ein!

 FRAGE: Wer verbirgt sich hinter dem Team von „Gut geschlafen, schlecht geschlafen“?

GUT GESCHLAFEN, SCHLECHT GESCHLAFEN:
– Verena, genau richtig, unsere Frau Doktor
– Lena, älter als sie aussieht, Eselfreundin
– Johannes, der Jüngste im Team, (bisher) passives Redaktionsmitglied
– Tobias, volljährig, natürliche Person

FRAGE: Wie kamt ihr zu HORADS?

GUT GESCHLAFEN, SCHLECHT GESCHLAFEN: Dazu kamen wir eher zufällig über die Erstsemesterinfomesse. Wir haben den Stand von HORADS gesehen und aus Spaß gefragt, ob wir eine Sendung machen könnten. Die Chefredakteure standen der Sache super offen gegenüber – da wurde dann aus Spaß schnell eine ernsthafte Idee. Bald schon haben wir ein grobes Sendungskonzept gepitcht und da hatten wir auf einmal einen Sendeplatz – alle zwei Wochen mittwochs um 7:00 Uhr.


FRAGE:
Was ist das Thema eurer Sendung und wieso sollte man genau bei euch um 7:00 Uhr morgens einschalten?

GUT GESCHLAFEN, SCHLECHT GESCHLAFEN: Unsere Sendung dreht sich immer um ein Thema, sowohl inhaltlich als auch musikalisch. In der letzten Sendung ging es z.B. über Randsportarten, als Alternative zum Fußball-WM-Hype. Dort haben wir von unseren (un-)sportlichen Erlebnissen aus unserer Jugend erzählt, merkwürdige Randsportarten erraten und über die Mau-Mau-Landesmeisterschaft berichtet. Zwischen den einzelnen Segmenten gab es dann Musik, die sich mit dem Thema Sport beschäftigt.
Die Sendung ist für alle gedacht, die genug von aufgedrehten „Happy-Happy“-Morningshows haben. Das heißt jetzt nicht, dass wir mies gelaunt vor dem Mikrofon sitzen. Wir sind einfach, wie wir sind – und ihr könnt gemütlich mit uns wach werden. Und da wir den Bildungsauftrag höchst ernstnehmen, versuchen wir immer ein bestimmtes Thema pro Sendung rauszupicken und unterhaltsam zu beleuchten.


FRAGE:
Worum geht es in eurer nächsten Sendung?

GUT GESCHLAFEN, SCHLECHT GESCHLAFEN: Am 27. Juni geht es um Weihnachten! Ein halbes Jahr kann man die Hörerinnen und Hörer schon einmal darauf vorbereiten – Weihnachten kommt schneller als man denkt! Wir berichten über unsere Weihnachtserfahrungen, bieten ein paar Fakten zum Fest und liefern eine brisante Reportage über das Blockflötencasting für den Nürnberger Christkindlesmarkt. Und fantastische Weihnachtsmusik gibt’s natürlich auch!