Schlussbericht 2017

SCHLUSSBERICHT
über die Aktivitäten des Lernradios „HORADS 88,6“ im Jahr 2017
für die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) Baden-Württemberg

Der Schlussbericht steht unter folgendem Link als pdf zum Download bereit:

HORADS_schlussbericht_2017

PERSONALENTWICKLUNG

Dem Projekt HORADS 88,6 standen während des Jahres 2017 für die Redaktionsleitung 2,0 Stellen zur Verfügung:

Sandra Bichler (0,5 Stellen), Crossmedia
Lion Oeding (0,75 Stellen), Programm- und Ausbildungsleitung, Wortredaktion
David Dübel (0,75 Stellen), Organisation, Technik, Musikredaktion

Am 30.11.2017 beginnt der Mutterschutz von Sandra Bichler. Der von Frau Bichler besetzte Stellenumfang i.H.v. 50 % wird im Restjahr 2017 personell nicht neu besetzt.

Ein Student wurde im Jahr 2017 als wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Serveradministration beschäftigt.

STUDENTISCHE BETEILIGUNG

Wie in den Vorjahren beteiligten sich im ersten Halbjahr 2017 pro Woche durchschnittlich 100 studentische Redakteurinnen und Redakteure an der Programmgestaltung sowie an der Betreuung verschiedener Medienkanäle (Facebook, Soundcloud, HORADS Blog, Instagram, Twitter, YouTube).

Im gesamten Jahr 2017 waren bei HORADS 88,6 insgesamt
296 Studentinnen und Studenten
aktiv.

Davon erhielten
63 Studentinnen und Studenten
eine journalistische Grundausbildung im laufenden Semester (sog. Einstiegsrunden) und
93 Studentinnen und Studenten
absolvierten ihre Ausbildung in der HORADS 88,6 Spring School bzw. in der Summer School.

PROGRAMM

Im Sommersemester 2017 wurden 48 Stunden pro Woche moderiert. Im Wintersemester wird dieser Wert nach aktuellem Stand erneut erreicht.

Im Jahr 2017 starteten 13 neue Sendeformate:

Fresh Polzin, Kneipenplausch, Die Sozialarbeiter, Nautilus Music, NEU bei HORADS und Talk mit Dana, 0711 statt 0815, Kopfkino, Nina & Yannick, steez, 90s Baby, Zukunftsmusik und Kontrastprogramm

Alle bisherigen Fensterpartner (Viele Wege führen nach Om, Internauten, Radioreise) sind auch im Jahr 2017 im Programm vertreten.

KOOPERATIONEN MIT DER LEHRE

Die Kooperationen mit dem Radio Workshop und dem Interview-Seminar im Studiengang Audiovisuelle Medien sowie mit der Produktion Campusmagazin HdM im Studiengang Medienwirtschaft an der Hochschule der Medien wurden erfolgreich fortgeführt.

Mit dem Studiengang Crossmedia-Redaktion/Public Relations besteht weiterhin eine sehr enge Kooperation. Es werden verschiedene Tutorien und Projekte mit Bezug zu HORADS 88,6 angeboten. Daraus ergeben sich eigenständige Radiosendungen, crossmediale Ausbildungselemente und die crossmediale Betreuung verschiedener Sendungen.

Im Sommersemester 2017 etablierte sich zudem eine enge Zusammenarbeit mit dem Studiengang Online-Medien-Management, die auch im Wintersemester fortgeführt werden konnte.

Im Rahmen des Seminars „Radio Journalism“ im Studiengang Anglistik an der Universität Stuttgart produzierten 15 Student/innen zwei zweistündige Sondersendungen zu den Themen „Caught in the digital age“ und „Exhausting our environment“.

CROSSMEDIA JAHR 2017

Im ersten Halbjahr wurde die crossmediale Lernumgebung durch die HORADS-Crossmedia-Beauftragte Sandra Bichler weitergeführt – wie auch zuvor in Zusammenarbeit mit der HORADS-Crossmedia-Redaktion, bestehend aus 4 Tutorinnen des Studiengangs Crossmedia-Redaktion/Public Relations und neu: aus dem Studiengang Online-Medien-Management. Die Tutorinnen betreuten zusammen mit Frau Bichler zum einen die einzelnen Social Media-Kanäle von HORADS 88,6 und zum anderen die Sendungsmacher*innen hinsichtlich crossmedialer Aufbereitung der Sendeinhalte.

Zu den betreuten Sendungsmacherinnen und Sendungsmachern gehörten alle Radioanfänger*innen, die über die so genannten Einstiegsrunden zu HORADS 88,6 kamen, alle Teilnehmer*innen der Spring School und alle Studierenden, die schon seit längerer Zeit eigene Radioshows haben.

Die crossmediale Lernumgebung für die Radiomacher*innen umfasste zusammengefasst persönliche Einzelschulungen, Vorträge, die tägliche crossmediale Sendungs-Betreuung sowie einen Workshop Anfang Juni 2017. Inhalt des Workshops:
– Wie postet man erfolgreich auf Facebook, Twitter und Instagram?
– Wie ticken diese Plattformen?
– Wie bearbeite ich meinen Radiobeitrag crossmedial?
– Wie kann ich mit meinem Radiobeitrag mehr Menschen erreichen?
– Kurze Praxisübung: Handyvideos mit eine Software bearbeiten.

Durch diese diversen Maßnahmen konnte viel crossmedialer Output für die HORADS-Kanäle (Facebook, Instagram, Twitter, Blog, SnapChat, YouTube, Soundcloud) generiert werden. Die Studierenden wählten unterschiedliche Zugangswege zu ihren Radiobeiträgen, generierten Mehrwert für diese, produzierten Inhalte (kurze/lange Videos, Fotos, Texte oder andere Audiobeiträge), verschränkten die Inhalte mit verschiedenen Medien/Kanälen miteinander, ohne dabei Dopplungen auf den HORADS 88,6-Kanälen zu erzeugen. Durch diese crossmediale Vorgehensweise entstanden unter anderem folgende Beispiele:

INSTAGRAM:

– https://www.instagram.com/p/BZOQG2hFn3Z/?taken-by=horads886
– https://www.instagram.com/p/BYYHfIsF7iL/?taken-by=horads886

=> Mehrwert für Radiobeitrag: Bildergalerie
=> Instagram und Soundcloud miteinander verknüpft

– https://www.instagram.com/p/BSx-685FDjc/?taken-by=horads886
=> Mehrwert für Radiobeitrag: Umfragevideo mit den Redakteuren
=> Instagram und Soundcloud miteinander verknüpft

– https://www.instagram.com/p/BSgZflwFvz2/?taken-by=horads886
=> Mehrwert für Radiobeitrag: Musikvideo mit den Studiogästen
=> Instagram und Soundcloud miteinander verknüpft

FACEBOOK:
– https://www.facebook.com/horads88.6/posts/1378178902251783
=> Radiobeitrag hochgeladen
=> Mehrwert: Bildergalerie
=> Facebook und Soundcloud miteinander verknüpft

– https://www.facebook.com/horads88.6/videos/vb.131630470239972/1253662741370067/?type=2&theater
– https://www.facebook.com/horads88.6/videos/vb.131630470239972/1220327144703627/?type=2&theater
=> Mehrwert für Radiobeitrag: Videoumfrage
=> Radiobeitrag als Link in den Text eingefügt
=> Facebook und Soundcloud miteinander verknüpft

– https://www.facebook.com/horads88.6/videos/vb.131630470239972/1426532120749794/?type=3&theater
=> Radiobeitrag hochgeladen
=> Mehrwert: Zusatzinformationen, Foto & Verlinkung

– https://www.facebook.com/horads88.6/videos/vb.131630470239972/1428341800568826/?type=3&theater
=> Radiobeitrag hochgeladen
=> Mehrwert: Umfragelink
=> Facebook und Soundcloud miteinander verknüpft

BLOG:
– https://www.horads.de/talk-mit-dana-04/
=> Mehrwert für Radiobeitrag: Bilder, Text, Verlinkungen
=> Homepage und Soundcloud miteinander verknüpft

Auch im Wintersemester 2017/2018 bzw. im zweiten Halbjahr gab es eine HORADS-Crossmedia-Redaktion, unterstützt durch und koordiniert von Sandra Bichler und Lion Oeding, der die Aufgaben von Sandra Bichler mit Beginn ihres Mutterschutzes zum 30. November 2017 übernehmen wird.

Im Wintersemester bestand die Online-Redaktion aus insgesamt drei Studentinnen der Studiengänge Crossmedia-Redaktion. Zusätzlich zur fortgeführten individuellen Betreuung und Anleitung der Sendungsredakteurinnen und –redakteure durch diese Online-Redaktion fanden tägliche Impuls-Einheiten mit einzelnen Redakteurinnen und Redakteuren statt, bei denen Sandra Bichler und Lion Oeding kompakt Lösungen und Srategien zur Content-Generierung vermittelten. Das Ziel dieses „micro managings“ besteht darin, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Einstiegsrunden schnell dazu zu befähigen, selbstständig und eigenverantwortlich crossmediale Prozesse in Gang zu bringen und sich in diesem Feld auszuprobieren.

Gemeinsam mit der Online-Redaktion gab es in regelmäßigen Abständen Treffen, um umgesetzte Projekte zu analysieren und künftige Vorhaben zu planen.

PROJEKTE

Gemeinsam mit zwei Lehrern und zehn Schülerinnen und Schülern der Stuttgarter BIL-Schulen entstand eine einstündige Spezialsendung zum Thema „Staatsverständnis der Parteien“.

Beim diesjährigen Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart (ITFS) produzierten zwei Studenten täglich eine einstündige Live-Sendung als Rückschau auf den jeweils vorangegangenen Tag. Ergänzend dazu arbeitete ein Team von sieben Student*innen an crossmedialen Blog-Artikeln zum Festivalprogramm.
Siehe:

https://www.horads.de/start-des-itfs-2017-horads-vor-ort/
https://www.horads.de/ladies-and-gentlemen-das-24-itfs-ist-eroeffnet/
https://www.horads.de/film-ab-der-zweite-tag-auf-dem-itfs/
https://www.horads.de/tag-drei-beim-itfs-trickstar-fuer-die-schweinedame/
https://www.horads.de/tag-4-beim-itfs-voeglein-voeglein-an-der-kinowand/
https://www.horads.de/tag-fuenf-beim-itfs-die-besten-streifen-aus-bw/
https://www.horads.de/es_hagelt_trickstars_beim_itfs/

In Form von zwei Studentinnen war HORADS 88,6 2017 auch wieder auf dem Sziget-Festival vertreten. Neben Live-Telefon-Schalten nach Stuttgart und fotografischen Eindrücken über Instagram produzierten beide eine Sondersendung nach dem Festival.

Im Mai entstand zusammen mit Studentinnen der ABK Stuttgart ein künstlerisches Live-Radio-Projekt. Parallel zur Ausstellung „HyperRealities – Wege aus der Wirklichkeit“ auf dem Stuttgarter Killesberg wurden die an der Kunstakademie entstandenen Arbeiten am 3. Mai live bei HORADS 88,6 ausgestrahlt und über UKW-Radiogeräte im Kunstraum vor Ort dem anwesenden Publikum hörbar gemacht. Siehe: https://www.horads.de/hyper-realities-wege-aus-der-wirklichkeit-abk-stuttgart/

Eine zweite Zusammenarbeit wurde während des alljährlichen Rundgangs an der ABK realisiert. Über das gesamte Wochenende (14. bis 16. Juli) wurden künstlerische Arbeiten wieder bei HORADS 88,6 ausgestrahlt und über UKW-Radios in Installationen auf dem Campus präsentiert.

TECHNISCHE INFRASTRUKTUR

Im Rahmen eines Master-Tutoriums im Masterstudiengang Audiovisuelle Medien der Hochschule der Medien wurde ein Redesign der HORADS-Radioapp für Android-Geräte vorgenommen. In diesem Zusammenhang wurden auch weitere Funktionen in die App integriert. So können nun Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten des Senders abgerufen werden. Außerdem kann auf die HORADS 88,6 Facebook-Seite zugegriffen werden.

SONSTIGES

Durch die Mitgliedschaft der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HMDK) Stuttgart im HoRadS e.V. konnte es sechs studentischen Redakteur*innen ermöglicht werden, am dortigen Sprechunterricht teilzunehmen.

Mit Lina Syren, Sprechkunst-Studentin an der HMDK Stuttgart, hat HORADS 88,6 außerdem seit dem Sommersemester 2017 eine neue Station Voice.

Im Rahmen eines studentischen Projekts an der Hochschule der Medien ist der neue HORADS-Imagefilm entstanden und steht auf YouTube bereit.

Hochschulradio Stuttgart HORADS 88,6, November 2017