Im Wohnzimmer beim…


04.10.2021 | „Nachtwinkel | deepFocus (Teil 1)”

Wie ich steh hier im Staunen, Funkelmehr über mir,
In der Nacht, vor dem Schweif eines Kometen.
Etwas regt und bewegt den leistiefen Frieden hier,
Stößt was an: spür ein sanftes Erbeben.

Keiner Fügung noch Bestimmung, keinem Zufall noch Los
Noch Göttern wird es jemals verraten,
Das Geheimnis, offenbar so glitzernd, so groß,
Nachtwinkel, lässt ALLES erwarten.


Trackliste, Kontakt & fortlaufende Playlist

00:04 | peter gregson, warren zielinski, magnus johnston, […] – patina
02:50 | trashlagoon, parra for cuva – hotel moonlight
06:12 | a winged victory for the sullen, adam bryanbaum, wiltzie dustin o’halloran – thirteenth century travelogue
07:27 | neil cowley – tramlines (otzeki rmx)
11:16 | neil cowley – prayer (ben lucas boysen rwk)
14:03 | micon – nachtwinkel…….
16:00 | throwing snow – lithics
21:20 | noel gallagher’s high-flying birds – the man who built the moon
25:40 | foam and sand, robot koch – circle 19
27:07 | howling – pieces
30:35 | murcof – dividing spaces
31:17 | llyr – intrusion #509
36:11 | wende – als diamant
38:02 | trentemøller – shaded moon
42:29 | valerie june – why the bright stars glow
44:54 | sarah neufeld – with love and blindness
48:54 | a winged victory for the sullen, adam bryanbaum, wiltzie dustin o’halloran – every solstice & equinox
49:49 | aparde – know you
51:11 | claire roussay – discrete (the market)
53:46 | delhia de france [styx] – spin the wheel
56:53 | christian löffler, josephine philip – the end

Für Kontakt zur Sendung, zur Musik und zu meinen Mixes schreibt einfach an: mich@mannaufdercouch.de. Alle Einzeltitel findet ihr hier in einer Spotify-Playlist.


Allgemeines zur Sendung

Jeden zweiten Montag um 21:00 seid ihr herzlich willkommen im Wohnzimmer beim MannaufderCouch! Der MannaufderCouch wird „im normalen Leben“ meist einfach Micha genannt und ist von seinen 38 Lenzen die überwiegende Zeit Musikenthusiast durch und durch.

Ich freu‘ mich riesig, dass ich „an dieser Stelle auf dieser Welle“ 😉 meine Lieblingsmusik und meine Neuentdeckungen mit euch teilen darf. Es erwartet euch eine große Bandbreite unterschiedlicher Stile und Spielarten.

Kurz zu mir und meiner Musikleidenschaft: Musik zusammengestellt hab‘ ich eigentlich schon immer: „saß wochenlang zu Hause, mit ’nem Tape auf Rec und Pause“, heißt’s in einem meiner liebsten deutschen Hip-Hop-Tracks, „RAG-Time“ von RAG aka Ruhrpott AG. So fing das auch bei mir an – und war ganz eng mit besonderen Radioerlebnissen verbunden.

Dann entwickelte sich aus der von mir so geschätzten, weil oft so ganz unstandardisierten „Crazy-Verspieltheit“ der 90er heraus eine Radiolandschaft, die mir im Allgemeinen nicht mehr entsprach. So habe ich erst nach und nach wieder „daran angedockt“, unter ganz neuen technischen Gegebenheiten, mit den vielen heutigen Möglichkeiten von Digital- bis Webradio und weltweiter Verfügbarkeit auch lokaler Formate. Was immer da war und wo ich die technischen Weiterentwicklung über die Jahre immer mitging, waren Platten und CDs, Mini-Discs, mp3s, YouTube, so viele Konzerte, Spotify, all der feine Austausch unter Liebhabern der feinen wie schrägen Töne… Das hat mir meine Begeisterung am Zusammenbringen und Teilen von Musik mit offenen und, wie ich, eher „normierungsgenervten“ Menschen erhalten.

So kam ich um das Jahr 2007 konsequenter Weise zu fortlaufenden, ineinandergreifenden Mixes. Und habe diese seither immer weiter entwickelt, vor Allem aber: ausdifferenziert. Denn in meiner Rolle als „Mixtape Artist“ geht es mir weniger um das Perfektionieren einer bestimmten Spielart, mehr um „Neues“ in allen Formen. Aus der stetigen Suche nach Synergien zwischen und in ganz unterschiedlichen Stilrichtungen. Immer mit dem Ziel, neue Hörerlebnisse zu schaffen.

Auszüge aus denen darf ich hier wöchentlich mit euch teilen. Wenn ihr mir dazu etwas mitteilen möchtet oder Interesse an meiner Musik im Allgemeinen habt, mehr davon hören möchtet, schreibt einfach an: mich@mannaufdercouch.de.

Please follow and like us: